Keseling CD-Menü Tools 20 Jahre Erfahrung

Auf dieser Seite finden Sie einige Tools, die Keseling CD-Menü optimal ergänzen. Meist handelt es sich um kostenlose Software. Bitte beachten Sie die Lizenzbestimmungen der jeweiligen Hersteller, bevor Sie die Tools an Dritte weitergeben.


Webserver von CD

Keseling CD-Menü kann mit dem Webbrowser-Objekt Webseiten anzeigen. Diese können aus dem Internet oder von CD geladen werden. Statische Webseiten, also Webseiten dessen Inhalt sich nicht ändert, können ohne Weiteres von CD geöffnet werden. Wenn dynamische Webseiten, also Webseiten dessen Inhalt vor dem Anzeigen erzeugt wird, geöffnet werden sollen, wird ein Webserver benötigt. Der Server2Go kann z.B. PHP-Seiten, die Daten aus mySQL-Datenbanken enthalten, anzeigen.

Kurzanleitung

  • Legen Sie Ihre Webseiten (z.B. *.php) im Ordner htdocs ab.
  • Geben Sie in der Datei pms_config.ini den Namen der Keseling CD-Menü Reader EXE-Datei an. Wenn Sie diesen Namen nicht geändert haben, ist dies CDStart.exe
    [Browser]
    BrowserPath=CDStart.exe
  • Tragen Sie die Server2Go.exe in der autorun.inf ein. Der Server2Go muss immer mit der Server2Go.exe gestartet werden. Dieses Pogramm startet dann den Keseling CD-Menü Reader mit Ihrem CD-Menü. Sie können die Datei Server2Go.exe bei Bedarf umbenennen. Wenn Sie dies tun muss die Datei Server2Go.exe.manifest mit dem selben Namen beginnen.

Benötigen Sie Hilfe mit dem Server2Go? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf und fordern ein Angebot an.


Office-Viewer

Wenn Sie Dateien von Microsoft Word, Excel, PowerPoint oder Visio mit Ihrem CD-Menü verwenden und es nicht sichergestellt ist, dass der Benutzer die entsprechenden Programme zum Öffnen dieser Dateien besitzt, könnten die Office Viewer hilfreich sein. Mit den Office Viewern können diese Dateien geöffnet werden, ohne dass der Benutzer das Vollprogramm besitzen muss.

Zur Microsoft Seite (Suche Sie dort im Suchfeld z.B. nach "Word Viewer" oder "PowerPoint Viewer")

PowerPoint Viewer Tipps

Folgende Parameter stehen zur Verfügung:

  • /S   Zeigt den Startbildschirm beim Start des Viewers nicht an.
  • /P   Druckt die angegebene Präsentation.
  • /D   Zeigt nach dem Ende der Präsentation den Dialog Datei öffnen an.
  • /N#   Startet die Präsentation ab der angegebenen Foliennummer. Geben Sie statt # die Foliennummer an. Zum Beispiel würde /N4 die Präsentation mit der vierten Folie starten.

Wenn Sie mehrere Präsentationen hintereinander mit dem Power Point Viewer abspielen möchten, legen Sie eine Textdatei an, die alle Dateinamen enthält. Diese Datei muss sich im selben Verzeichnis wie die Präsentationen befinden, damit die Dateinamen der Präsentationen ohne Pfad angegeben werden können.

Erstellen Sie mit einem Texteditor eine neue Textdatei und speichern diese mit der Endung .txt ab. In die Datei schreiben Sie z.B. die folgenden Zeilen:

IhreErsteDatei.ppt
Zweite Datei.pps
EinPräsentation.ppt

In diesem Beispiel werden drei Präsentationen nacheinander angezeigt.

PowerPoint Tipps

PowePoint selbst (nicht der PowerPoint Viewer) kann der Parameter /S übergeben werden. Dadurch wird die angegebene Datei sofort beim Starten im Präsentationsmodus geöffnet und kann mit der Esc-Taste beendet werden.



Installationsprogramm

Wenn Sie komplexere Installationsprogramme erstellen möchten, die z.B. auch Icons im Startmenü anlegen, können wir Ihnen die folgenden Programme empfehlen. Die erstellten Installationsprogramme können über die Aktion Ausführen aus Ihrem CD-Menü gestartet werden.

AKInstaller

AKInstallerMit dem AKInstaller statten Sie Ihre Applikation mit einem professionellen Setup aus. Dabei stehen Ihnen zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten zur Verfügung. Neben dem Standard-Setup, steht weiterhin ein Setup im Style des Win2000-Installers und ein Update-Setup zur Auswahl. Deutschsprachiges Supportforum beim Hersteller vorhanden.
Zur AKInstaller Seite

Inno Setup

Inno-SetupMit der Freeware Inno Setup können aus einem Script Setup-Programme erstellt werden. Wenn Sie dieses Script nicht eintippen möchten, sondern mit der Maus "zusammenklicken" möchten, laden Sie sich das Zusatzprogramm ISTool für Inno Setup herunter. Da es sich um ein Zusatzprogramm handelt benötigen Sie unbedingt das Inno Setup. Für Inno Setup stehen viele Sprachdateien (u.a. auch Deutsch) bereit, die von der Sprachendateiseite heruntergeladen werden können. Hilfe zu Inno Setup oder IS Tool finde Sie auf der Deutschen Inno Setup Seite mit Forum.

Möchten Sie sich nicht erst in Inno Setup einarbeiten? Wir übernehmen die Erstellung Ihres Setup-Scripts. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf und fordern ein Angebot an. Der Preis liegt in der Regel zwischen 19,- und 49,- €. Das Script kann von Ihnen später bei Bedarf selbst angepasst werden.



Start mehrerer Programme / Batchdatei

Wenn Sie z.B. mit einem Schalterklick mehrere Programme ausführen möchten, ist dies mit einer Batchdatei möglich. Legen Sie dazu eine Textdatei mit der Endung .bat an. Zum Beispiel Los.bat. Tragen Sie folgenden Inhalt ein, um z.B. drei Programme zu starten:

start "HierDerPfadZumProgramm1\Programm1.exe"
start "HierDerPfadZumProgramm2\Programm2.exe"
start "HierDerPfadZumProgramm3\Programm3.exe"

Diese Batchdatei (hier Los.bat) verknüpfen Sie dann mit der CD-Menü Aktion Ausführen/Öffnen.



PDF Anzeigeprogramm

Adobe Reader

Wenn Sie PDF-Dateien verwenden und es nicht sichergestellt ist, dass der Benutzer ein Programm zum Öffnen dieser Dateien besitzt, könnten der Adobe Reader hilfreich sein. Mit dem Adobe Reader können PDF-Dateien gelesen werden.

Zur Adobe Reader Seite

Foxit PDF Reader

Der Foxit PDF Reader zeigt PDF Dateien an und kann im Gegensatz zum Adobe Reader direkt ohne Installation von CD gestartet werden.

Zur Foxit PDF Reader Seite

Vorgehensweise:

  1. Laden Sie den Foxit PDF Reader herunter und installieren diesen.
  2. Kopieren Sie den Foxit PDF Reader Installationsordner in Ihren CD-Menü-Projektordner.
  3. In Ihrem CD-Menü-Projekt kann eine PDF-Datei nun wie folgt mit dem Foxit PDF Reader direkt von CD geöffnet werden:
    Erstellen Sie z.B. ein Schalter-Objekt und weisen diesem die Aktion Ausführen/Öffnen zu. In der Eigenschaft Inhalt | Aktion | Datei tragen Sie Ihre PDF-Datei ein und in der Eigenschaft Inhalt | Aktion | Programm die EXE-Datei vom Foxit PDF Reader.
  4. Deinstallieren Foxit PDF Reader. Nur so können Sie testen, ob der Foxit PDF Reader zusammen mit Ihrer PDF-Datei von CD und nicht von Ihrer Festplate startet.


Video/Sound-Player

Wenn Sie Videos (z.B. WMV, Real Video, DivX, XviD, MPEG, ...) oder Musik direkt von der CD abspielen möchten, ohne dass der Benutzer einen entsprechenden Player oder Codec installiert haben muss, könnte das Programm VLC Media Player hilfreich sein. Auf der VLC Media Player Seite finden Sie alle unterstützten Formate. Installieren Sie das Programm zunächst auf Ihrer Festplatte und kopieren anschließend das Programmverzechnis in Ihren Projektpfad. Der VLC Media Player ist direkt von CD, ohne Installation, lauffähig.

Zur VLC Media Player Seite

Tipps zum VLC Media Player

Um Dateien mit dem VLC Media Player aus dem CD-Menü abzuspielen, setzen Sie z.B. vom einem Schalter-Objekt die Eigenschaft "Inhalt | Aktion | Aktion" auf "Ausführen". Unter der Eigenschaft "Inhalt | Aktion | Programm" geben Sie dann den relativen Pfad zum VLC Media Player auf Ihrer CD an. (z.B. vlc\vlc.exe). Unter der Eigenschaft "Inhalt | Aktion | Datei" geben Sie die Datei an, die abgespielt werden soll.

Wenn Sie mehrere Dateien hintereinander mit dem VLC Media Player abspielen möchten, legen Sie eine M3U-Playlist an, die alle Dateinamen enthält. Die M3U-Datei muss sich im selben Verzeichnis wie die Mediendateien befinden, damit die Dateien ohne Pfad angegeben werden können.

Erstellen Sie mit einem Texteditor eine neue Textdatei und speichern diese mit der Endung .m3u ab. In die Datei schreiben Sie z.B. die folgenden Zeilen:

#EXTM3U
IhreErsteDatei.mp3
Zweite Datei.mp3
EinFilm.avi

In diesem Beispiel werden zunächst zwei MP3-Dateien abgespielt und anschließend ein Film gezeigt. Die erste Zeile mit dem Inhalt #EXTM3U ist in allen M3U-Dateien gleich.

Falls ein Parameter angegeben werden kann (wie z.B. bei der Aktion Ausführen im Feld Parameter), können die Dateien, die abgespielt werden sollen, auch hintereinander im Parameter angegeben werden. Falls ein Dateiname Leerzeichen enthält, muss dieser in doppelten Anführungszeichen eingefasst werden:

IhreErsteDatei.mp3 "Zweite Datei.mp3" EinFilm.avi

VLC Media Player nach dem Abspielen beenden

Wenn der VLC Media Player automatisch nach dem Abspielen aller Dateien beendet werden soll, muss der Befehl vlc:quit in der letzten Zeile der M3U-Playlist oder am Ende vom Parameter angegeben werden.

VLC Media Player im Vollbildmodus starten

Wenn der VLC Media Player automatisch maximiert im im Vollbildmodus gestartet werden soll, muss der Parameter --fullscreen an den Player übergeben werden. Dies kann z.B. bei der Aktion Ausführen über die Eigenschaft Paramter geschehen.

VLC Media Player ohne Update-Hinweisfenster starten

Wenn der VLC Media Player zum ersten mal gestartet wird, wird ein Update-Hinweisfenster angezeigt. In diesem Fenster kann festgelegt werden, ob der Player automatisch nach Updates im Internet suchen soll. Dieses Fenster könnte für den Anwender Ihres CD-Menü störend oder verwirrend sein. Um dieses Fenster nicht anzuzeigen muss der Parameter --no-qt-privacy-ask an den Player übergeben werden. Dies kann z.B. bei der Aktion Ausführen über die Eigenschaft Paramter geschehen. Geben Sie zusätzlich --no-qt-updates-notif an, um die regelmäßige Updateprüfung zu deaktivieren. Wenn dieser Parameter nicht angegeben ist, erscheint bei einem neuen Update ein Hinweisfenster.

Mögliche Parameter

Diese Parameter können beim Start an den Player übergeben werden: Liste anzeigen



Windows Media Player

Der im Lieferumfang von Windows enthaltene Windows Media Player kann folgende Parameter verarbeiten:

  • /open: Öffnet die angegebene Datei ohne den Abspielvorgang zu starten.
  • /play: Öffnet die angegebene Datei und startet den Abspielvorgang umgehend.
  • /close: Schließt den Player nach dem Abspielvorgang. ACHTUNG: Dies funktioniert nur mit der Version 6 (WMP6, mplayer2.exe) und nur wenn der Parameter /play zusätlich angegeben ist!
  • /fullscreen: Zeigt den Player im Vollbildmodus and.
  • /new: Startet eine neue Instanz vom Player.


Software als Werbegeschenk

Verteilen Sie Vollversionen unserer Software auf Ihrer CD als Werbegeschenk. Bieten Sie dem Nutzer einen echten Zusatznutzen und erhöhen Sie die Kundenbindung. Weitere Informationen.



Diashow

Mit dem Programm IrfanView können mehrere Bilder in einer Diashow zusammengefasst werden.

Zur IrfanView Seite
Wie erstelle ich eine Diashow? Die Informationen finden Sie auf der letzten Seite unter "Diashow erstellen".



Flash-Player

Mit dem SwiffPlayer können Flash-Dateien abgespielt werden.

SwiffPlayer Homepage



Schaltergrafiken

Wenn die mitgelieferten Schaltergrafiken nicht ausreichen, können mit der Software Crystal Button für 29.95 $ neue erstellt werden. Beispiele sind unter http://www.crystalbutton.com/examples.shtml zu finden.



Kiosk-Applikation

Möchten Sie das CD-Menü als sogenannte Kiosk-Applikation ausführen, d.h. auf dem PC soll nur das CD Menü genutzt werden können und der Start von anderen Programm soll nicht möglich sein, müssen folgende Punkte erfüllt werden:

  • Das Beenden des CD-Menüs darf nur mit einem Passwort möglich sein. Dieses Passwort können Sie unter Extras | Projekteinstellungen | Sicherheit | Reader | Beenden Passwort setzen.
  • Der Task-Manager darf nicht gestartet werden können. Führen Sie den Windows Editor für Lokale Gruppenrichtlinen als Administrator aus. Z.B. über Start | Ausführen | gpedit.msc Dort setzen Sie unter Benutzerkonfiguration | Administrative Vorlagen | System | STRG+ALT+ENTF (Optionen) die Einstellung Task-Manager entfernen auf Aktiviert.
  • Beachten Sie das auch noch andere Tastenkombinationen wie z.B. Alt+Tab und die Windowstaste deaktiviert werden müssen. Weitere Infos dazu bei Google.
© 1994-2017 by Keseling Software
Impressum · Datenschutz
Garantie · AGB & Lizenz
Produktübersicht
Auftragsentwicklung
Software kaufen im Shop
Newsletter abonnieren
Wir informieren Sie immer aktuell.
Feedback